Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Juni 2017 3 21 /06 /Juni /2017 18:26
Ligurien vom 06.05.-13.05.20171 Ligurien vom 06.05.-13.05.20174 Ligurien vom 06.05.-13.05.20172 Ligurien vom 06.05.-13.05.20176 Ligurien vom 06.05.-13.05.20179 Ligurien vom 06.05.-13.05.201715 Ligurien vom 06.05.-13.05.201727 Ligurien vom 06.05.-13.05.201730 Ligurien vom 06.05.-13.05.201735 Ligurien vom 06.05.-13.05.201739 Ligurien vom 06.05.-13.05.201746 Ligurien vom 06.05.-13.05.201759 Ligurien vom 06.05.-13.05.201744 Ligurien vom 06.05.-13.05.201763 Ligurien vom 06.05.-13.05.201766 Ligurien vom 06.05.-13.05.201776 Ligurien vom 06.05.-13.05.201797 Ligurien vom 06.05.-13.05.201786 Ligurien vom 06.05.-13.05.201799 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017118 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017152 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017153 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017174 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017194 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017240 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017193 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017203 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017284 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017300 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017300 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017301 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017315 Ligurien vom 06.05.-13.05.2017308

Nachdem der April und Anfang Mai uns die Kälte zeigte, machte ich kurzfristig eine  8-Tage Reise an die Italienische Blumenriviera wo Gebirge das Meer küsst. Am 06.05.2017 war der Flug Berlin-Nizza und von dort ging es weiter mit dem Bus in den Ort Loano, der für die gesamte Zeit unser Quartier in der Hotelanlage Loano 2 Village. Eine sehr schöne Anlage gerade zu perfekt für ca. 300 Personen vom Veranstalter Erholungswerk Post, Postbank und Telekom für Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter. Am 07.05.17 machten wir den Ausflug in den Fischerort Cervo. Zugbrücken und Treppen führen empor zur herrlichen Barockkirche San Giovanni Batista, eine schöne Panoramaaussicht auf die Bucht von Diano Marina. Weiter ging es die Via Areira entlang nach Alassio, einem strahlendem Ort mit schönem Sandstrand und der Muretto (Stadtmauer). Am 08.05.17 besuchten wir Monaco mit Besichtigung des Fürstenpalastes und sahen die tägliche Wachablösung der Palastgarde und den schönen Panaromablick über Monaco. Anschließend sind wir einen Teil der Rennstrecke des Großen Preises nach Monaco gefahren, weiter ging die Fahrt über die wunderschöne Panoramastraßen nach Eze Village. Am 09.05.17 ging es nach San Remo und weiter ins Ligurische Hinterland. Die Altstadt von San Remo ist geprägt von Treppen und Gässchen, die durch kleine Torbögen und malerische Plätze verbunden sind. Hier in der Hauptstadt der Blumenriviera einen Spaziergang durch die Altstadt zu machen, war wunderschön. An Holzpaletten hingen Blumentöpfe, sehr dekorativ und wunderschöne Blumenbeete konnte man sehen. Weiter ging es vorbei an den Weinbergen des Rossese bis nach Eze Village und zurück nach Loano. Nach 3 Tagen mit Ausflügen brauchte man eine kleine Erholung und die hatten wir in Loano und man konnte den Tag selbst gestalten, was auch sehr erholsam war. Am 11.05.17 ging es in die Altstadt aus dem 16. Jahrhundert von Albenga. Von Albenga ging es weiter in das Arrosciatal bis nach Pieve di Teco, einem Ort mit einem Tor aus dem 15. Jh., einer Kirche noch älteren Ursprungs und dem Augustinerkonvent, dem größten Kloster des ligurischen Westens. Die Rundfahrt endete in Imperia. Imperia ist eine italienische Hafenstadt mit 42.034 Einwohnern in Ligurien an der Riviera di Ponente und Hauptstadt der Provinz Imperia. Müde vom Ausflug musste man sich für den Gala Abend aufbrezeln, eine Tombola stand auf dem Programm. Man konnte Lose kaufen, insgesamt wurden für 1.500,00 € verkauft was wiederum auch für soziale Zwecke des Erholungswerks zugute kommt. Natürlich kaufteich auch 5 Lose für den guten Zweck, 7 Preise waren zu gewinnen. Der 2.Preis mit der Losnummer 1918 war ein Fotoapparat für 150,00 € und ich lag mit meiner Nummer 1919 dicht daneben. Zu meiner Überraschung wurde die Nummer 1919 als 1. Preis eine 8-tägige Reise nach Madeira gezogen, unfassbar habe noch nie etwas gewonnen und die Freude war groß für mich und die Reise startet am 14.11.2017. Vor lauter Aufregung konnte ich kaum schlafen und der letzte Ausflug am 12.05.17 stand auf dem Programm. Genua, einst wichtigste Seerepublik des gesamten Mittelmeerraumes, war die erste Station mit einer Stadtrundfahrt entlang der mittelalterlichen Altstadt und der riesigen Hafenanlage, dessen Zentrum Porto Antico zu neuem Leben erweckt wurde. Man fühlte sich etwas unwohl, das die Polizei sehr präsent das Hafengelände kontrollierte, bei der heutigen Lage von Anschlägen halt kein Wunder. Auf der Küstenstraße Via Aurelia entlang der wildromantischen Felsenküste Liguriens nach Rapallo. Rapallo bekannt für den dort geschlossenen Friedensvertrag zum Ende des Ersten Weltkrieges, dort gibt es eine sehr gepflegte Palmenanlage. Das Wetter war sehr schön und wir machten eine Schifffahrt über Santa Margherita Ligure nach Portofino. Portofino ist ein winziger Ort mit farbenprächtigen Turmhäusern und der Abstecher zur am Hang gelegenen Pfarrkirche S.Giorgio hat sich mit  einem atemberaubenden Ausblick auf die Bucht. Zur Stärkung nach dem Aufstieg gönnte man sich eine Eiskugel, die uns glattweg im Halse stecken geblieben ist, für 2 Personen zahlten wir 11,00 €. Zurück mit dem Schiff nach Rapollo und weiter mit dem Bus nach Loano in unser Hotel. Nach dem Abendessen musste man den Koffer packen und am 13.05.17 ging es von Nizza zurück nach Berlin. Die Reise war sehr schön, es passte das warme Wetter, das Essen und die Unterkunft.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by nurdug
Kommentiere diesen Post

Kommentare